Frauenworte-Forum Foerdermoeglichkeiten  

Zurück   Frauenworte-Forum > Schmetterlingskinder > Projektforum: Kleidung für Schmetterlingskinder

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 23.08.2011, 10:20
Benutzerbild von Dani21
Dani21 Dani21 ist offline
Moderatorin und Projektleiterin der Klinikaktion
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 4.031
Standard

Ihr Lieben,

heute kam wieder eine Mail, diesmal von der Leitung einer Pflegeschule.

Sehr geehrte Frau Deuser,

vielen herzlichen Dank für die Zusendung einer Klinikbox für unsere Schule (...) Im Herzen danke ich allen Menschen, die Kleider stricken, häkeln oder nähen - meine eigene Begabung ist dafür begrenzt. Deshalb habe ich für 2 Klinikboxen gespendet.

Meine Schülerinnen befinden sich in der Ausbildung zur Gesundheits- und KrankenpflegerInnen. Alle haben einen Einsatz in der Geburtshilfe. Als ich im Unterricht zu Beginn ein Gedicht von einer Schmetterlingskindsmutter vorgelesen habe, waren sie alle sehr berührt. Und ich wünsche mir, sie sensibilisiert zu haben, dass ein still geborenes Kind, egal in welcher SSW, ein schmerzlicher Verlust für die Eltern ist und Unterstützung, Offenheit von Seiten der Pflegenden braucht. Und ihnen Dank Ihrer Internetseite und Ihrer Arbeit einige Möglichkeiten an die Hand gegeben habe.
Mit freundlichen Grüßen
XXX
Dipl. Pflegepädagogin

-------------------
Liebe Grüße
Daniela


info@klinikaktion.de
www.klinikaktion.de





Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.03.2012, 11:42
Benutzerbild von Dani21
Dani21 Dani21 ist offline
Moderatorin und Projektleiterin der Klinikaktion
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 4.031
Standard

Heute kam wieder eine E-Mail aus einer geraden belieferten Klinik

vielen Dank für die Übersendung Ihrer Kleiderbox.

Alle Mitarbeiter sind sehr beeindruckt von Ihrer Arbeit! Gleichzeitig hoffen wir jedoch, dass wir die Box nicht zu oft öffnen müssen! Sollte es dennoch

geschehen, wird uns und sicherlich auch den Eltern, dieser schwere Weg menschlicher gestaltet.

Vielen Dank an Sie und Ihre Mitarbeiter, mit freundlichen Grüßen

-------------------
Liebe Grüße
Daniela


info@klinikaktion.de
www.klinikaktion.de





Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.03.2012, 11:49
Benutzerbild von Dani21
Dani21 Dani21 ist offline
Moderatorin und Projektleiterin der Klinikaktion
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 4.031
Standard

Ihr Lieben,

so arg oft kommen keine Mails direkt mit Feedback, aber natürlich kriegen wir viele Anrufe und Rückmeldungen auch auf den Faxformularen oder in den Bestellungsmails.

Ich möchte dazu sagen, dass wir in den letzten Wochen viele Kliniken angerufen haben, um rückzufragen und eigentlich jede Klinik hat sich unheimlich bedankt und diesen Dank natürlich auch an Euch weitergeben lassen.

Überall ist zu vernehmen, dass die Kleidung und die ACcessoires sehr helfen. Auch unsere Broschüre wird immer wieder sehr gelobt, was uns auch freut, denn dort steckt viel Arbeit und viele Infos drinnen. Der Grundton dieser Aussagen ist eigentlich immer genau der, den wir uns auch gedacht und gewünscht und angestrebt haben bzw. anstreben, nämlich der, dass diese ganze Klinikbox als Komplettpaket eine große Hilfe sowohl für Eltern, als auch für Hebammen ist.

Was wir ja auch schon gesagt haben ist, dass wir durchaus merken, dass ein Umdenken stattfindet. Das war ja auch einmal unsere ganz ganz große Hoffnung, als wir gestartet sind vor über 3 Jahren: dass diese Tatsache, dass die Babys angezogen werden, sie in den Augen und Gefühlen der Hebammen und so weiter zu MENSCHEN werden lässt und nicht mehr zu "organischem Material" wie es ja leider immer noch oft ist und früher gang und gebe war.

Das zeigt sich für mich oft alleine schon darin, dass Hebammen manchmal in der ersten Bestellung für "die Aborte" bestellen, in den folgenden dann aber für die "Kinder", die "Babys", die "Sternenkinder" oder die "frühen Verluste".

Und das ist doch ein echter greifbarer Fortschritt.

Auch wenn eine Hebamme endlich mal nicht mehr zu mir sagt, dass die Frauen bis zur soundsovielten Schwangerschaftswoche "ausstoßen" sondern endlich sagt, dass sie GEBÄREN - das sind riesige Fortschritte, die vor Jahren noch fast undenkbar gewesen sind und durch die vermehrte Aufklärung aller Bewegungen langsam in Gang kommen.

-------------------
Liebe Grüße
Daniela


info@klinikaktion.de
www.klinikaktion.de





Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.03.2012, 11:59
Benutzerbild von Dani21
Dani21 Dani21 ist offline
Moderatorin und Projektleiterin der Klinikaktion
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 4.031
Standard

Ihr Lieben,

ich möchte Euch jetzt noch zwei ganz persönliche Erfahrungen und Feedbacks von mir erzählen.

Und zwar habe ich doch vorigen Sommer einige Schlafsäckchen genäht. Ihr wisst ja, dass ich nur noch sehr wenig Kleidung selbst fertige. Ich bin ja nicht die Handarbeiterin schlechthin und habe auch einfach recht wenig Zeit dafür. Aber die ganz einfachen Tücher nähe ich ja schon ein paarmal jährlich, denn das tut mir (und meinem Mann, der eigentlich besser nähen kann als ich ) dann einfach auch gut.

Nun ist es ja so, dass ich als freie Rednerin (mein Beruf) grundlegend auch Beerdigungen anbiete und auch Rituale gestalte, zB auch für Sternenkindereltern usw. Dadurch habe ich mit den regionalen Bestattern Kontakt und bin mit ihnen in Kommunikation, vor allem mit dem Bestattungsinstitut hier in der Region, dass sich auf diese Verluste so ein bißchen "spezialisiert" hat.

Im Oktober rief mich dann eine weinende Mama an, die ihren Sohn im 8. Monat tot hatte gebären müssen.
Ich hatte die Klinik, in der sie entbunden hat, gerade erst kurz davor mit Nachlieferungen versorgt. Die Sternenmama und ich sind bis heute in Kontakt und in den Gesprächen ergab sich dann irgendwann auch die Klinikaktion. Ich erfuhr, dass ihr Sohn in ein Einschlagtuch gehüllt wurde und als mir die Mama das Tuch beschrieb, wurde mir klar, dass es wie der Zufall es wollte tatsächlich eines von denen war, das ich selbst genäht hatte.

Ich habe dann zufällig noch ein identisches Exemplar hier gehabt und mich mit ihr getroffen und ihr eines davon gegeben, was für sie sehr wertvoll war.

Das war für mich noch einmal eine andere Ebene, obwohl es mein "täglich Brot" ist, das so direkt zu erleben und auch, wie viel es hilft und wie wichtig es ist.

Übrigens hatte für sie im Krankenhaus bzgl. der Bestattungs schon fast eine Odyssee begonnen. Sie rief nämlich DEN Bestatter vor Ort hier in unserer Region (sprich: der die meiste Werbung schaltet) an und wurde dort ziemlich fies behandelt, bekam unprofessionellste Aussagen usw. War für mich keine Überraschung, war bei uns damals nämlich dasselbe. Dann hat sie unsere Informationsbroschüre angeschaut und dort die Verweise auf die regionalen Hilfeangebote und so auch auf die empfohlenen Bestatter entdeckt und sich daraufhin auf das dort aufgeführte Institut gewandt, wo man sie super lieb und einfühlsam begleitet hat, was für sie eine wahnsinnige Stütze in dieser Zeit bedeutete.

Hätte sie den anderen Bestatter gewählt, so wäre ihr Kind nichtmal ordentlcih begraben worden, weil der das nciht für nötig hielt. (ist leider nicht so selten der Fall - viele sind einfach nicht gut informiert und denken: war doch nix, war doch nur "Fehlgeburt").


Dann habe ich noch einen anderen Fall. Vor wenigen Wochen ist in unserem entfernten Bekanntenkreis ein kleines Sternenkind geboren worden und auch in unsere Schmetterlingskleidung gehüllt worden.
Auch das war eine sehr große Hilfe für die Eltern und alle Angehörigen.
Man berichtete mir, dass das kleine Mädchen in ein superschönes rosa Schlafsäckchen gehüllt wurde, ein kleines Mützchen bekam und sowie ich das verstanden habe noch einen kleinen Engel mit in den Sarg.

-------------------
Liebe Grüße
Daniela


info@klinikaktion.de
www.klinikaktion.de





Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.04.2012, 16:05
Jette Jette ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 155
Standard

@ alle fleißigen Helferinnen

für Handarbeiterinnen die in den anderen Unterforen weniger lesen hier ein link der hier glaube ich eigentlich auch reinpassen würde

http://www.frauenworte.de/vbforum/sh...550#post402550

Liebe Grüße Jette

Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.04.2012, 12:44
Benutzerbild von Dani21
Dani21 Dani21 ist offline
Moderatorin und Projektleiterin der Klinikaktion
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 4.031
Standard

Ihr Lieben,

hier teile ich mit Euch eine Mail von einer Oberärztin aus einer süddeutschen Klinik.

vielen, vielen Dank für die Zustellung ihres Paketes.
Leider hatte ich bisher keine Gelegenheit bzw. habe es auch immer wieder vergessen mich bei ihnen zu bedanken.
Wir werden ihre Flyer auslegen und hoffen auf viele Spenden für ihre Organisation.
Vielen Dank für ihr Engagement und ihre Mühen

-------------------
Liebe Grüße
Daniela


info@klinikaktion.de
www.klinikaktion.de





Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.04.2012, 12:23
Benutzerbild von Dani21
Dani21 Dani21 ist offline
Moderatorin und Projektleiterin der Klinikaktion
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 4.031
Standard

Ihr Lieben,

ich habe gestern mit einer Angehörigen eines Sternenkinderpaares gesprochen. Das Baby wurde ebenfalls in Klinikaktionskleidung gekleidet.
Sie hat sich noch einmal bedankt im Namen der Eltern und gesagt, wie viel das doch geholfen hat. Und dann gab es sogar noch eine kleine Spende seitens der Familie.
Das war wirklich berührend.

-------------------
Liebe Grüße
Daniela


info@klinikaktion.de
www.klinikaktion.de





Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.05.2012, 11:57
Benutzerbild von Dani21
Dani21 Dani21 ist offline
Moderatorin und Projektleiterin der Klinikaktion
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 4.031
Standard

Ihr Lieben

Mail aus dem Postfach (den Namen des Babys habe ich durch Sternchen ersetzt)

Guten Morgen Frau Deuser,
als aller erstes möchte ich mich bei Ihnen bedanken, das sie diese tolle Aktion gestartet haben!!! Es hat bestimmt Mut und auch viel Kraft gekostet. Auch ich bin seit dem XX.XX.2011 Sternenmama von "Sternchen"! Sie kam in der 21 Ssw still zur Welt. In solchen Situation ist man sehr überfordert, mit allem was passiert. Ich bin froh und dankbar dafür, das die Schwestern und Hebammen im Klinikum XX so lieb und einfühlsam waren und unserer "Sternchen" etwas von ihren Sachen angezogen haben. Es war eine große Erleichterung zu wissen, das sie nicht frieren muss, sondern etwas anzuziehen hat. Auch haben wir einen kleinen Teddy in der Farbe bekommen, die "Sternchen" anhatte, zur Erinnerung! Dieser ist am Bilderrahmen mit ihrem Foto befestigt.
Gerade hab ich 29 Euro auf Ihr Konto überwiesen, als Spende für eine weitere Klinikbox. Ich bin sehr davon überzeugt, das es vielen Eltern hilft zu wissen, dass ihre Kinder nicht "nackt" begraben werden müssen!!! Wenn es möglich wäre, wäre es schön wenn sie die Box dem Klinikum YY überlassen würden, als kleines Dankeschön zurück!
Mit vielen lieben Grüßen und einer Umarmung

-------------------
Liebe Grüße
Daniela


info@klinikaktion.de
www.klinikaktion.de





Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.05.2012, 16:32
Benutzerbild von Dani21
Dani21 Dani21 ist offline
Moderatorin und Projektleiterin der Klinikaktion
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 4.031
Standard

Ihr Lieben,

ich habe für Euch noch ein Feedback aus den Kliniken von zwei Hebammen, mit denen wir telefoniert haben.

Beide danken von Herzen für die schöne Möglichkeit, die Babys einpacken zu können. Sie haben jetzt aber nochmal ganz explizit darum gebeten, nur helle Sachen zu schicken, da die dunklen SAchen von den Eltern so gar nicht angenommen werden.
Außedem haben sie betont, wie wichtig und schön es für die Eltern ist, ein Erinnerungsstück zu bekommen.
Da in der Box noch 2-3 Kleidchen aus den Anfangszeiten, z.T. dunkel und auch ohne Erinnerungsstück sind, haben die beiden mich nochmal gebeten, nur noch SAchen mit Erinnerungsstück zu schicken (was ja schon lange Standard ist), weil es für die Eltern sooo wichtig ist.

Ich möchte das einfach auch nochmal an Euch weitergeben, um nochmal deutlich zu machen, dass unsere "Anweisungen" oder "Rahmen" wirklich nicht aus der Luft gegriffen sind. Jetzt denken wir mal dran, direkt nach dem Telefonat hier zu schreiben

Die Hebammen haben auch nochmal betont, wie schön die Einschlagtücher für die ganz kleinen Babys geeignet sind, da diese eben so zerbrechlich sind und so richtig schön eingekuschelt werden darin.

-------------------
Liebe Grüße
Daniela


info@klinikaktion.de
www.klinikaktion.de





Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.05.2012, 17:06
Bärbel_W Bärbel_W ist offline
aktiver Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2010
Beiträge: 222
Standard

Dankeschön Dani für die Mitteilungen - das ist genau "DAS" was mich motiviert!!!

lieben Gruss aus Hamburg

Bärbel

http://wischelskreativeseiten.blogspot.com/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.